Treue Begleiter des Menschen

Seit Jahrtausenden sind Mensch und Tier einander freundschaftlich zugetan. Waren es zuerst vor allem Hunde und Katzen, bereicherten später auch Kleinnager, Vögel, Zierfische und Schildkröten mit ihrer Gesellschaft und Zuneigung den menschlichen Alltag. Viele dieser Tiere werden als vollwertige Familienmitglieder angesehen.

Heimtiere tragen somit zum körperlichen und seelischen Wohlbefinden des Menschen bei. Denn Tierhalter erleben sich als kontaktfreudiger, lebensfroher, geselliger, zufriedener und entspannter. Für Kinder sind Heimtiere Freunde und Begleiter, die Liebe und Zuwendung geben. Älteren und Alleinstehenden geben sie das Gefühl, gebraucht zu werden und sind oft treue Gefährten gegen die Einsamkeit.

Diese günstige Beeinflussung des menschlichen Lebens kann nur dann entstehen, wenn sich auch das Tier wohl fühlt. Mit der Domestizierung hat der Mensch die Verantwortung für das Tier übernommen. Diese umfasst neben der richtigen Pflege und Zuwendung eine ausgewogene Ernährung. Erst wenn alle diese Faktoren berücksichtigt sind, kann ein langes und gesundes Leben des Heimtiers erwartet werden.